Thügida reloaded in Gera? Anmelder Hallop marschierte schon bei Thügida, weitere Nazis sind aktiv in den Protesten

Marek Hallop (1.v.l.) und hinten in schwarz David Sommerfeld auf dem Thügida-Aufmarsch in Gera am 21.09.2018

Seit wenigen Wochen finden in vielen deutschen Städten und Ortschaften Demos gegen die Covid19-Infektionsschutzmaßnahmen statt. Bereits frühzeitig wurde auf die Vereinnahmung durch extrem Rechte und AnhängerInnen von Verschwörungsmythen öffentlich hingewiesen. In Gera bestand diese Verbindung von Beginn an. Dabei kann auf eine langjährig bestehende personelle Vernetzung rechter AkteuerInnen vor Ort aufgebaut werden. Peter Schmidt, der die Demo gegen die Corona-Maßnahmen am vergangenen Samstag (09.05.) in Gera organisierte, verbindet einiges mit dem „THÜGIDA“-Aktivisten und Neonazi David Sommerfeld. Mit Marek Hallop ist nun ein neuer Organisator der Proteste eingesprungen. Hallop, Rechtsextremer und Reichsbürger, marschierte noch vor eineinhalb Jahren bei „THÜGIDA“ in Gera mit. Und beim letzten Protest in Gera zeigte sich mit Ralf-Dieter Gabel noch ein weiterer Mitorganisator der früheren „THÜGIDA“-Aktionen. Gegenwärtig gewinnen die Proteste in Gera weiterhin an Zulauf und bieten Neonazis und Bürgerlichen zunehmend Raum für ihre menschenfeindlichen und verschwörungsideologischen Inhalte.

Weiterlesen